Casa Patio Passivhaus Eb10

Casa Patio Passivhaus Eb10

Architekt
Positivelivings
Standort
Las Rozas, Spain | View Map
Projektjahr
2020
Kategorie
Privathäuser
Fernando Alda
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
MecanismosJung HQ
RoofBMI Group
Wooden windowsCarmave
External venetian blindsGriesser AG
KitchenSalvadores Cocinas
AerothermiaSaunier Duval

Produkt-Spezifikationsblatt
Mecanismos
nach Jung HQ
Roof
nach BMI Group
Wooden windows
nach Carmave
External venetian blinds
Kitchen
Aerothermia

Casa Patio Passivhaus Eb10

Positivelivings als Architekten

Das Projekt CASA PATIO ist ein isoliertes Einfamilien-Passivhaus, das sich über zwei Etagen erstreckt.
Die allgemeinen formalen Aspekte des Projekts werden durch die spezifischen Eigenschaften des Grundstücks und seiner Umgebung bestimmt, sowohl physisch als auch ökologisch, zusätzlich zu den energetischen Aspekten, um sicherzustellen, dass das Projekt alle Anforderungen eines Passivhauses, seiner CLT-Struktur und des Wohncharakters für eine gewöhnliche Nutzung erfüllt. Und den Wohncharakter für eine gemeinsame Nutzung.

Caption

Volumetrie
Das Volumen wird durch mehrere Aspekte definiert. In erster Linie durch die Vorschriften für das Gebiet, die einen Abstand von 10 m sowohl zu den seitlichen Grenzen als auch zur unteren Grundstücksgrenze vorsehen. In Verbindung mit dem länglichen Charakter des Grundstücks ergibt sich daraus eine bestimmte Nutzungsfläche. Zweitens aus einem programmatischen Grund mit der Absicht, die öffentlichen von den privaten Bereichen in zwei unterschiedlichen Etagen zu unterscheiden. Und schließlich aufgrund eines energetischen Aspekts, der durch die Einbeziehung eines leicht außermittigen Innenhofs in den resultierenden trapezförmigen Grundriss begünstigt wurde.

photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda

Aus diesem Grund haben wir als Ergebnis ein kompaktes Volumen mit trapezförmigem Grundriss, das sich hauptsächlich nach Süden öffnet, um so viel Sonneneinstrahlung wie möglich einzufangen und so den Energiebedarf des Hauses zu reduzieren. Auch die Zirkulationen in der Galerie sind um den Innenhof herum angeordnet, was den Einfall von natürlichem Licht in die Serverräume begünstigt.

photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda

Programm
Das Bedarfsprogramm ist typisch für ein Einfamilienhaus und besteht aus: Wohnräumen, Küche, Schlafzimmern, Badezimmern, Verkehrsflächen sowie Installations- und Garagenräumen gemäß der unten stehenden Flächentabelle mit ihren spezifischen Flächen.

photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda

Struktur und Bausystem
Eines der Hauptelemente des Projekts ist die CLT-Struktur, ein Akronym, das für Cross-LaminatedTimber steht, was ins Spanische übersetzt heißt: kreuzweise verleimtes Holz. Aber im Fall dieses Einfamilienhauses ist es nicht nur aus Holz gebaut, sondern es entspricht auch dem Wunsch, als Gebäude mit nahezu Nullverbrauch (ECCN) eingestuft zu werden. Das sind Gebäude, die sehr wenig oder gar keine Energie benötigen, um im Winter zu heizen und im Sommer zu kühlen.

photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda

Dies bedeutet, dass sowohl die Isolierung des Hauses und seine Wasserdichtigkeit als auch die Größe und Position der Fenster spezifische und detaillierte Lösungen erfordern.
Team:
Kunde: Equity Home
Architekten. Positivelivings - Büro unter der Leitung von Clara Ulargui und Luis Aguilar 
Kollaborateure: Alba Castillón, Rebeca Guardiola
Fotograf: Fernando Alda
Bauunternehmen: SIMA

photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda
photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda
photo_credit Fernando Alda
Fernando Alda
Caption
Caption
Caption

Verwendetes Material:
1. Mecanismos: JUNG
2. Belüftung: Zehnder
3. Aerothermie: Saunier Duval
4. Außenraffstores: Griesser
5. Fenster aus Holz: Carmave
6. Dach: BMI-Gruppe
7. Küche: Salvadores Cocinas

Read story in EnglishEspañolItalianoPortuguês and Français

Projekt-Kredite
Featured Projects
Latest Products
News