EPIC_ Empowering People in Communities

EPIC_ Empowering People in Communities

Architekt
Iredale pedersen hook architects
Standort
7R6V+QF Karratha WA, Australia | View Map
Projektjahr
2021
Kategorie
Büros
Jason Lennard
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
CarpetInterface
Webglas Corrugated Fibreglass CladdingAmpelite
windows and glazed doorsCapral
Partition SuitesCriterion Industries
PaintDulux Australia
Colorbond Cladding and RoofingLysaght

Produkt-Spezifikationsblatt
Carpet
nach Interface
Webglas Corrugated Fibreglass Cladding
nach Ampelite
windows and glazed doors
nach Capral
Partition Suites
Paint
Colorbond Cladding and Roofing
nach Lysaght

EPIC - Menschen in Gemeinschaften stärken

Iredale pedersen hook architects als Architekten

"EPIC ist eine gemeinnützige Organisation, die in den Regionen Pilbara und Goldfields in Westaustralien tätig ist. EPIC steht für "Empowering People in Communities" (Menschen in Gemeinschaften stärken) - und das ist es, was wir im Wesentlichen tun. Durch eine Reihe von Diensten und Programmen unterstützen wir viele Menschen dabei, ein Leben in größerer Verbundenheit zu führen.
Jeder Mensch verdient es, Teil einer Gemeinschaft zu sein, aber manche Menschen stoßen auf Barrieren, die es ihnen schwer machen, dazuzugehören. EPIC hilft, diese Barrieren zu überwinden, indem wir praktische Hilfe und Ermutigung durch Programme zur beruflichen Bereicherung und zum Kapazitätsaufbau bieten, Menschen mit Behinderungen und ihre Betreuer unterstützen und die breitere Gemeinschaft in Veranstaltungen und Aktivitäten einbinden."
(Stephanie Soter, Geschäftsführerin und Gründerin)

photo_credit Jason Lennard
Jason Lennard

Das Architekturbüro Iredale Pedersen Hook Architects wurde von EPIC mit der Gestaltung des neuen Hauptsitzes, dem so genannten EPiCentre, in der Innenstadt von Karratha beauftragt.
Die Einrichtung bietet Büroräume für die Mitarbeiter, Schulungsräume, Versammlungsräume und ein soziales Zentrum für Klienten, die eine Reihe von körperlichen und geistigen Herausforderungen haben und Unterstützung in der Gemeinschaft benötigen.

photo_credit Jason Lennard
Jason Lennard

Obwohl Karratha oft als wohlhabende Bergbaustadt angesehen wird, gibt es immer noch viele Familien aus allen Teilen der Gesellschaft, deren Familienmitglieder Behinderungen haben, die sie daran hindern, sich voll in die Gesellschaft einzubringen.  EPIC bietet seinen Kunden Unterstützung in Form von Schulungen, Familienhilfe und sozialer Betreuung.

Das neue EPiCentre liegt an der Kreuzung der beiden Hauptstraßen Balmoral Road und Karratha Terrace in einem L-förmigen Grundriss.  Die Hauptecke ist mit einem besonderen Vordachelement versehen, das aus einer lichtdurchlässigen Polyesterfolie besteht und nachts beleuchtet wird, sowie mit einer Fußgängerrampe zum Haupteingang. Die zweite Ecke an der Kreuzung von Morse Court und Karratha Terrace wird durch ein kleineres Vordach und eine Überdachung, die die zweite Straßenecke definiert, angesprochen.

photo_credit Jason Lennard
Jason Lennard

Das Gebäude ist in drei Pavillons unter einer einzigen Dachkonstruktion aufgeteilt. Die beiden Verwaltungspavillons, die durch einen Haupteingang und ein Foyer miteinander verbunden sind, beherbergen das Hauptpersonalbüro sowie Konferenz-, Schulungs- und Besprechungsräume. Der dritte Pavillon ist ein Aktivitäts- und Ressourcenzentrum, das für Gemeinschaftsaktivitäten und Veranstaltungen wie Kochen und Kunsthandwerk genutzt wird. Alle drei Pavillons sind durch überdachte "Kerne" miteinander verbunden, die eine Luftzirkulation und eine visuelle Verbindung durch das Gelände ermöglichen. Der Foyerbereich im ersten dieser "Kerne" ist auf beiden Seiten verglast und bildet den Haupteingang von der hinteren Parkplatzseite des Gebäudes sowie einen zweiten Eingang von der Straßenfront aus. Der zweite "Kern" bietet einen Erschließungs- und Aktivitätsraum, der eine visuell durchlässige Abschirmung zur Karratha Terrace aufweist.

photo_credit Jason Lennard
Jason Lennard

Die Außenfassaden an der Straße sind in einer zurückhaltenden Farbpalette aus Colorbond-Stahl gehalten, mit gelben Farbtupfern aus Faserzementplatten an der Unterseite der Traufe und den Hofwänden.  Nachts markiert ein von innen beleuchtetes Polyesterprisma die Straßenecke, während die farbigen Sonnenschirme von hinten beleuchtet werden, um einen Bezug zum Hügelland rund um die Stadt herzustellen.

Read story in EnglishEspañolFrançaisItaliano and Português

Featured Projects
Latest Products
News