Étage CL - A fun and Stimulating Workspace!

Étage CL - Ein lustiger und anregender Arbeitsbereich!

Projektname auf Englisch
Étage CL - A fun and Stimulating Workspace!
Designer
Taktik Design
Standort
Lachine, Montreal, Quebec, Canada | View Map
Projektjahr
2021
Kategorie
Büros

Primarschulen

Sekundarschulen
Maxime Brouillet
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
Office FurnitureTeknion
Classroom Furniture & Office ChairsSteelcase
CouchElement de base
CabinetryLes Boisseliers
Beans BagsLOVASI
Interior LightingLumentruss

Produkt-Spezifikationsblatt
Office Furniture
nach Teknion
Classroom Furniture & Office Chairs
nach Steelcase
Couch
Cabinetry
Beans Bags
nach LOVASI
Interior Lighting
nach Lumentruss

Étage CL - Ein lustiger und anregender Arbeitsbereich!

Taktik Design als Gestalter

Taktik Design setzt die Umgestaltung des Collège Sainte-Anne fort. Nachdem das älteste der Gebäude, das aus dem Jahr 1860 stammt, komplett renoviert wurde, findet diese neue Entwicklung im angrenzenden Gebäude (das in den 1980er Jahren gebaut wurde) auf der gleichen Etage wie die Klassenräume statt, die mit dem Sportkomplex verbunden sind. Diese neuen Räume zielen darauf ab, die Selbstständigkeit der Schüler zu fördern und ihnen gleichzeitig eine warme und einladende Umgebung zu bieten, die durch die umhüllende Ästhetik der umgebenden runden Formen ermöglicht wird. Die zahlreichen Pflanzen und die zahlreichen Arbeitsbereiche sorgen dafür, dass man sich wie zu Hause fühlt, und das Gesamtergebnis ist sowohl unterhaltsam als auch anregend!

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Die Renovierung dieser Etage umfasst neun neu gestaltete Klassenzimmer, ein Lehrerzimmer mit verschiedenen Arbeitsbereichen und einen dritten Bereich, in dem die Schüler arbeiten und lernen. Die Einrichtungen wurden so konzipiert, dass sie dem Lauf der Sonne im Laufe des Tages folgen und diese willkommen heißen.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Schon am Eingang des Gebäudes gibt das Design den Ton der Persönlichkeit der Schule an und verkörpert eine dynamische, innovative und freundliche Energie. Das schwarze Schaf, das sowohl Maskottchen als auch Sitzgelegenheit ist, steht für die Aufforderung, etwas Ungewöhnliches zu tun. Der Seecontainer, der eine Verbindung zu den Menschen auf dem Schulhof herstellt, strukturiert den Eingangsbereich und schafft eine Installation, die vereinheitlichend, spielerisch und überraschend ist. Die hell erleuchteten Arbeitsnischen bieten durch die maßgefertigten Möbel verschiedene Stimmungen.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Ein Teil des Eingangskorridors wurde durch das Montrealer U-Bahn-System inspiriert. Dieser Raum, der durch Hartholzböden und eine durchbrochene Gitterdecke definiert ist, wurde mit der Absicht konzipiert, einen flüchtigen Begegnungsbereich zu schaffen, der dem einer U-Bahn-Station ähnelt. Sitze, an die man sich anlehnen kann, ermöglichen den Austausch zwischen den Studenten, während der organisierte Verkehr erhalten bleibt. Wie ein Trichter wird man zu den Garagentoren geleitet, die, sobald sie geöffnet sind, Zugang zu einer Dachterrasse bieten, die einen atemberaubenden Blick auf den Lachine-Kanal und seine Sonnenuntergänge bietet.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Das Layout dieser Anlage fördert ein biophiles Design, indem Möbel angeboten werden, die als Lebensraum für Pflanzen dienen. Ob auf dem Boden oder in erhöhten Bereichen, überall ist Grün zu finden, das mit den Studenten, die sich den Raum teilen, mitwächst und durch die Fenster einen "Dschungel"-Effekt erzeugt.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Entwürfe, die Teamarbeit und ein Gefühl der Zugehörigkeit fördern
Ob es sich nun um das Doppelklassenzimmer mit seiner herausnehmbaren Wand oder die "Aquarium"-Öffnungen in den Einzelklassenräumen handelt, diese Räume wurden so gebaut, dass sie miteinander kommunizieren und so eine Atmosphäre der Zusammenarbeit schaffen. Das Büro des Direktors wurde vollständig mit Fenstern versehen, was den Schülern ein Gefühl der Zugänglichkeit vermittelt und die familiäre Atmosphäre verstärkt. Das Lehrerzimmer ist nun ein größerer Raum, der von der Hektik der Klassenzimmer etwas entfernt ist. Zwei große gemeinsame Tische fördern die Teamarbeit und die Kommunikation.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Die Flure sind nicht mehr nur Flure, sondern bieten eine dritte Umgebung, die sowohl als Erweiterung der Klassenzimmer als auch als Verkehrsraum dient. Die Strategie der undefinierten Bereiche findet sich nicht nur in der Gestaltung, sondern auch in der intuitiven Einrichtung wieder. Das Layout ermöglicht eine Aneignung der Räume nach den eigenen Bedürfnissen und bietet die Werkzeuge für Kreativität und Autonomie, ebenso wie die Performance-Bühne. Die grafische Gestaltung begleitet die gestalterischen Eingriffe durch farbenfrohe Wandbilder, die das Gefühl vermitteln, Teil der Schule zusein. Das vorherrschende Blau erinnert an die Farben des Saint-Anne College.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet
photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Die Klassenzimmer des Colleges passen sich der pädagogischen Vision der Schule an, mit 360-Grad-Grundrissen, die auf Flexibilität setzen. Das Mobiliar ist aufgeteilt in einen Arbeitsbereich mit Schreibtischen, mehrstöckigen Büroschränken und einem Tisch auf Rädern für den Unterricht, der zwischen den beiden Whiteboards bewegt werden kann. Die hellen, kollaborativen Räume sind von der Energie des Coworking inspiriert und ermöglichen es den Studenten, sich außerhalb des Klassenzimmers zum Brainstorming zu treffen. Der farbenfrohe Boden mit seinen Farbspritzern spiegelt die Energie des Projekts wider: ein einladender Raum, der die Zusammenarbeit und die Kreativität fördert.

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Das Team:
Auftraggeber: Collège Sainte-Anne
Planer: Taktik Entwurf
Designer/Projektleiter: Cynthia Papineau
Mitwirkende: Nicola Tardif-Bourdages
Grafische Interventionen: Isabelle Boucher 
Fotografien: Maxime Brouillet

photo_credit Maxime Brouillet
Maxime Brouillet

Verwendete Materialien:
Integrierte Möbel: Entwurf von Taktik design
Tischler: Les Boisseliers und Les industries de Sous-Traitance
Bauunternehmer: JCB Konstruktion
Installateure der Taktik-Möbel: Sébastien Leclerc und Jean-Luc Simard
Druckerei: Jean-Yves Arcand inc. für Lamcom Technologies
Büromöbel: Teknion vertrieben durch Groupe API 
Klassenzimmermöbel und Bürostühle: Steel Case vertrieben durch Trium Büromöbel
Beleuchtung: Muuto, Lumentruss, Zone maison und Tungstene luminaires créatifs
Neon-Mikrofon: Familie Neon
Liege: Élément de base
Bohnen-Taschen: Boutique Lovasi
Kürbisse: Perez Möbel
Hocker: Nuline
Pflanzen: Planterra

Read story in EnglishFrançaisItalianoEspañol and Português

Featured Projects
Latest Products
News