Forum am Seebogen

Forum am Seebogen

Architekt
Heri & Salli
Standort
Vienna, Austria | View Map
Kategorie
Wohnungen
© Zoom VP

Forum Am Seebogen

Heri & Salli als Architekten

Mit dem Beitrag „Forum Am Seebogen“ konnte das Architekturstudio heri&salli den Konzeptwettbewerb über das „Nutzungsoffene Stadthaus“ in aspern Seestadt für sich entscheiden. Der Gebäudekomplex entsteht auf dem 800 Quadratmeter großen Bauplatz H7A im Quartier „Am Seebogen“ im neuen Wiener Stadtteil Seestadt. Gemeinsam mit Familienwohnbau, art:phalanx – Agentur für Kultur & Urbanität, Landschaftsarchitektur Paisagista Liz Zimmermann, dem Ingenieurbüro Hnik Hempel Meler ZT GmbH und Strobl Bau – Holzbau GmbH wird ein heterogenes Projekt entwickelt, in dem Wohnen, Arbeiten und kulturelle Vermittlung eine fruchtbare Symbiose eingehen.

Mit einem speziellen Fokus auf die Potentiale von Modul- und Systembauweisen wird ein zeitgemäßer Prototyp erarbeitet, um in kurzer Bauzeit und mit relativ geringen Baukosten hochqualitativen Wohnraum zu schaffen. Die Sockelzone ist als nutzungsoffenes Forum konzipiert, das in zentraler Lage bauplatzübergreifende Funktionen erfüllt und einen weitgehend öffentlichen Charakter besitzt. Als zentrales Regulativ zur Belebung des neuen Stadtteils wird das Erdgeschoß prozessual programmiert. Sei es als temporäre Plattform für Kunst- und Kulturschaffende, die langfristig zur etablierten Kultureinrichtung werden kann, oder als temporärer Hotspot der IBA_Wien 2022.

Die ersten 4 Obergeschosse werden in Holzelementbauweise realisiert, das 6. Obergeschoss wird in vorgefertigten Holzgrundmodule umgesetzt. Ausgangsmodule, Erweiterungen, Zuschaltbarkeiten und Terrassen bilden das Repertoire für eine Vielfalt an Möglichkeiten. Kleine Einheiten können als Mini-Labs, Micro-Working-Units oder Shared Infrastructure genutzt werden und fügen sich in die Struktur genauso ein wie eine großzügige Fläche für Activity-Based-Working im Dachgeschoss.

Read story in English