Nový Hrozenkov Primary School Sports Hall

Nový Hrozenkov Primary School Sports Hall

Architekt
Consequence Forma Architects
Standort
Nový Hrozenkov 437, Nový Hrozenkov, Czechia | View Map
Projektjahr
2021
Kategorie
Primarschulen

Sekundarschulen
BoysPlayNice
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
Sport Equipment DOR SPORT
Roofing Implementation H&B Delta
Outdoor Aluminium Shutters Hixon
Roof Truss Structure Juran
Steel Structures Kovotrend
Climbing Wall Luna Rossa

Produkt-Spezifikationsblatt
Sport Equipment
nach DOR SPORT
Roofing Implementation
nach H&B Delta
Outdoor Aluminium Shutters
nach Hixon
Roof Truss Structure
nach Juran
Steel Structures
nach Kovotrend
Climbing Wall
nach Luna Rossa

Sporthalle der Grundschule Nový Hrozenkov

Consequence Forma Architects als Architekten

Die Sporthalle befindet sich in der kleinen Stadt Nový Hrozenkov, eingebettet in das Tal des Flusses Bečva, der durch die walachische Landschaft im östlichen Teil Tschechiens fließt. Die Architekten wollten eine zeitgenössische Architektur schaffen, die sich in die Stadt einfügt und gleichzeitig etwas Frisches und Originelles bietet. Das Projekt umfasst mehrere Etappen. Neben der Sporthalle betraf die Revitalisierung die Rekonstruktion des Hauptgebäudes der Schule, neue Eingänge, technische Ausstattung, Umkleideräume, Sporthalleneinrichtungen und die Rekonstruktion eines berühmten Fitnessstudios im Erdgeschoss. Außerdem ist die Revitalisierung der umliegenden öffentlichen Bereiche und des Schulhofs sowie der Schulsportplätze im Freien geplant.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Die Sporthalle dient zwei Zwecken - als Turnhalle einer örtlichen Grundschule und zur Vermietung an die Öffentlichkeit. Das Hauptkonzept des Gebäudes bestand darin, das Potenzial der ländlichen Landschaft hervorzuheben und sie durch eine großzügige Glaswand mit dem Innenspielbereich zu verbinden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist eine effektive Verbindung der Sporthalle mit den angrenzenden Gebäuden und dem Garten. Der Innenraum ist hauptsächlich mit Holzverkleidungen verkleidet, die für Atmosphäre und akustischen Komfort sorgen. Der Charakter des Gebäudes wird weitgehend von der Indoor-Kletterwand geprägt, die sich über die Decke des Spielfelds erhebt und ein dominantes Oberlicht bildet, das sich auch auf der anderen Seite spiegelt.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Die Aufgabenstellung des Kunden
Eine veraltete kleinstädtische Turnhalle diente Generationen von Schülern der örtlichen Grundschule. Auch Janica Šipulová, eine Architektin des Architekturbüros CONSEQUENCE FORMA, war unter ihnen.

photo_credit BoysPlayNice

Die Stadtverwaltung wollte eine neue Sporthalle bauen, die sowohl der Schule als auch der Öffentlichkeit dienen sollte. Wir konzentrierten uns darauf, eine funktionelle Verbindung zu den angrenzenden Gebäuden unterschiedlichen Charakters herzustellen und so viel Platz wie möglich für das zukünftige Spielfeld der Schule und andere schulische Aktivitäten zu erhalten. Während der bereits laufenden Entwurfsarbeiten forderte der Schulleiter, dass eine möglichst hohe Kletterwand in den Entwurf aufgenommen werden sollte. Ein weiterer entscheidender Faktor waren die geschätzten Kosten - die kleine Stadt konnte nicht sicher sein, dass sie mit ihrem Finanzierungsantrag Erfolg haben würde. Das Turnhallenprojekt wurde nach und nach in andere Teile des Gesamtumbaus des Schulgebäudes integriert. Dazu gehören die Senkung des Energieverbrauchs im ältesten Gebäude des Schulgeländes, der Umbau der Fitnesshalle im Erdgeschoss des Hauptgebäudes, die Neugestaltung der Eingänge und die Ergänzung der technischen Ausstattung des Gebäudes. In dem anderen Gebäude wurde das Erdgeschoss umgebaut, die Umkleideräume wurden neu gestaltet und ein Servicebereich für die Sporthalle eingerichtet. Wir haben auch einen neuen Eingang zum Garten geschaffen. In der nächsten Phase soll die Revitalisierung der umliegenden Bereiche folgen.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Kontext, Inspiration und Schlüsselkonzepte für die Entwicklung des Projekts
Durch die Platzierung der Turnhalle zwischen dem Bahndamm und dem Gebäude der Grundschule entstand ein Ring, der den Innenhof und den Garten umgibt und das Gebiet von allen Schulgebäuden aus über ihre neu gestalteten Eingänge zugänglich macht. Das Hauptkonzept der Sporthalle selbst besteht darin, die umgebende Landschaft durch eine Glasfassade mit dem Innenraum zu verbinden und die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereich zu verwischen. Der Innenraum ist grenzenlos, da er weiter in die Landschaft übergeht, die sich im Laufe der Zeit wandelt. Dieser Blick in zwei Richtungen, von außen nach innen und umgekehrt, schafft Platz für neue Interaktionen, was das zentrale Thema unseres Konzepts war. Die Ausrichtung der Glasfassade lädt die Atmosphäre des Sonnenuntergangs für viele Stunden am Abend ein und macht den Innenraum gemütlich. Wenn Sie das Licht (aus)schalten, wird die Harmonie zwischen dem Innenraum und der Landschaft verstärkt und es entsteht Raum für intime Momente, die für Meditation, Yoga und Tanz wichtig sind. Der Innenraum bietet spektakuläre Aussichten für diejenigen, die bei eingeschaltetem Licht von außen schauen.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

An der Ostfassade befinden sich drei große Fenster, die den Blick nach innen und außen freigeben. Das unterste Fenster lädt die Öffentlichkeit zum Hineinschauen ein, während die innere Metallbrüstung als zusätzliche Sitzgelegenheit für die Schüler dient. Die beiden anderen Fenster sind von der Innentribüne aus zugänglich und bieten einen schönen Blick auf das Dorfzentrum oder die vorbeifahrenden Züge. Der ganze Raum wird von einer großen Kletterwand dominiert, die sich über die Decke erstreckt und ein Oberlichtfenster hat. Wenn Sie die Spitze der Wand erreicht haben, werden die Kletterer mit einem Ausblick auf die Landschaft durch ein schmales Giebelfenster belohnt. Die Gesamtkomposition wird durch ein zweites Oberlicht vervollständigt. An der Außenseite ragen die Ecken dieser Oberlichter spielerisch über das Dach hinaus und lockern die starre Gesamtform der Sporthalle auf. Das Ziel, sich einzupassen und gleichzeitig hervorzustechen, ist in dem Entwurf, der eine neue, offene Sporthallentypologie anstrebt, allgegenwärtig. Die Außenfassade der Sporthalle weist auf der einen Seite Holzverkleidungsprofile und auf der anderen Seite eine verputzte Oberfläche mit feinen Texturen auf. Die Architektur des Gebäudes unterstützt und inspiriert die lokale Gemeinde und ihre Kinder. Wenige Monate nach der Wiedereröffnung der Sporthalle begrüßten die Sportmannschaften bereits ihre Mitglieder, und auch neue Vereine, wie der Kletterverein, sind entstanden.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Die Gestaltung des Wiederaufbaus des Hauptgebäudes der Grundschule folgt dem ursprünglichen Konzept des Architekten Bohumír Kupka. Die ursprünglichen Backsteinsäulen wurden isoliert und mit einem Backsteinstreifen verkleidet. Eine komplette Umgestaltung der Fensterverteilung, die Hinzufügung von Ziegelfassadenverkleidungen und ein neues Gestaltungskonzept für alle Eingänge haben das Gebäude in ein zeitgemäßes architektonisches Konzept verwandelt. Für die Zukunft erhoffen wir uns eine Revitalisierung der Umgebung, die die Gesamtumgestaltung der Schule im Herzen dieser Kleinstadt vereinheitlichen würde. Die gesamte Umgestaltung zielt darauf ab, den Einwohnern und Besuchern einen öffentlichen Raum für Kinder, Begegnungen, Spiel und Entspannung zu bieten.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Bautechniken und die wichtigsten bei dem Projekt verwendeten Materialien
Der Entwurf ist eine Reaktion auf die widersprüchlichen Anforderungen an eine hohe Kletterwand und eine wirtschaftliche Lösung für die Dachkonstruktion. Der effektivste Weg war die Verwendung von genagelten Dachbindern, die in Kombination mit seitlichen Dachfenstern die maximale Nutzung der Höhe für die Kletterwandkonstruktion ermöglichen. Die größte Herausforderung bestand in einer Lösung für die raumhohe Panoramafassade mit subtilen Metallsäulen. Die rahmenlose Verglasung, die sich über die gesamte Länge des Gebäudes erstreckt, ist stoßfest und besteht aus dreischichtigem Glas in Kombination mit einer speziellen Folie. Der andere Teil der Sporthalle besteht aus Betonsäulen, die von Betonfundamenten getragen werden. Die Holzvertäfelung im Innenbereich sorgt für einen akustischen Komfort, der für sportliche Aktivitäten geeignet ist. Alles ist von der Tribüne aus zu sehen, die von dem Korridor aus zugänglich ist, der die Sporthalle mit dem Erdgeschoss der Schule verbindet. Unter der Tribüne und im Verbindungskorridor befinden sich Stauräume. Die Sportgeräte werden von versenkbaren Basketballkörben und einem elastischen Sportboden dominiert. In diesem Verbindungskorridor befinden sich auch die Umkleideräume und die Serviceeinrichtungen der Sporthalle. Wir haben das Projekt in BIM-Software gezeichnet; es wurde gefördert und 2021 fertiggestellt.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Energieeffiziente Elemente, Nachhaltigkeit
Der nachhaltige Charakter des Projekts liegt vor allem in der Verwendung eines kontrollierten Wärmerückgewinnungssystems durch ein Lüftungsgerät. Das Gerät ist in der Dachkonstruktion zwischen den Dachbindern untergebracht und sorgt für eine ausreichende Frischluftzufuhr. Indem die Entlüftung in die Schlitze zwischen den Dachstühlen und den Deckenleuchten geleitet wird, bleibt die Integrität des Innenraums erhalten. Das gesamte Gebäude wird durch Bodenkonvektoren beheizt, die entlang der verglasten Wand versteckt sind. Dies ist nicht nur eine ästhetische Lösung, sondern verhindert auch, dass das Glas beschlägt. Zusätzliche Plattenheizungen befinden sich in der Tribüne und im Verbindungskorridor. Die Innenakustik trägt ebenfalls zu einem gesunden Raumklima bei. Es war wichtig, LED-Leuchten zu verwenden, da ihre lange Lebensdauer und ihr wirtschaftlicher Charakter zur Nachhaltigkeit des Gebäudes beitragen. Verschiedene Lichtmodi, eine große Glasfläche und die Oberlichter ermöglichen ein subtileres Arbeiten mit der Beleuchtung am Tag oder eine nur teilweise Beleuchtung der verschiedenen Aktivitäten. Die nach Westen ausgerichteten Holzlamellen und Jalousien im Außenbereich tragen dazu bei, das Gebäude vor Überhitzung zu schützen. Schließlich wird das Regenwasser von den Dächern in Speicherobjekte auf dem Schulgelände mit einer Gesamtgröße von 165 m2 geleitet.

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Team:
Architekten: Consequence forma architects
Autor: Janica Šipulová & Martin Sládek
Entwurfsteam: Nina Vlček Ličková, Jan Schleider & Jiří Šnerch
Auftraggeber: Stadt Nový Hrozenkov
Betreiber: Grundschule Nový Hrozenkov
Auftragnehmer: TM Stav
Tragwerksplaner: Dalibor Vrubel
Tragwerksplanung - Dachkonstruktion: Střechy 92
Technische Beratungen: Babka & Šuchma
Fotograf: BoysPlayNice

photo_credit BoysPlayNice
BoysPlayNice

Verwendete Materialien:
Lärchenholz - Sporthalle, Holzverkleidung der Fassade, Verkleidung der Schuleingänge
Holzbinder - Sporthalle, Dachkonstruktion
Stahl - Sporthalle, Tragwerk, Verkleidung des Schuleingangs
Gebürsteter Beton - Sporthalle, gepflasterte Außenbereiche
geschliffener Beton - Boden des Verbindungsganges
Sichtbeton - Tribüne, Decke des Verbindungsgangs zur Sporthalle
Korridor
Begrüntes Dach (intensiv) - Sporthalle, Dach des Verbindungsganges
Zementspanplatten - Sporthalle, akustische Verkleidung der Innenwände
EPS-Dämmung aus Mineralien und Graphit - Schulgebäude, Fassadendämmung
Putzfassade - Sporthalle und Schulgebäude
Metallbedachung, Wellblech - Sporthalle und Eingang zum Schulgebäude
Dacheindeckung

Produkte und Marken:
Glaswand - strukturelle Aluminiumverglasung - ZTL construct
Metallbedachung und Klempnerarbeiten - PREFA Aluminiumprodukt
Ausführung der Dacheindeckung - H & B delta
Dachbinderkonstruktion - Juráň
Außenfensterläden aus Aluminium - Hixon
Stahlkonstruktionen - Kovotrend
Sportbodenbelag - Pavlacký
kletterwand - luna rossa
Sportgeräte - DOR-SPORT
Innen- und Außenverkleidung und -verkleidung - TESAREM
Verputz und Ziegelsteinverkleidungen an den Schulgebäuden - STO

Read story in EnglishFrançaisEspañolItaliano and Português

Featured Projects
Latest Products
News