Soo Nipi House

Soo Nipi House

Architekt
Marcus Gleysteen Architects
Standort
Lake Sunapee Dam, Sunapee, NH, USA | View Map
Projektjahr
2017
Kategorie
Privathäuser
Marcus Gleysteen
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
Heat Recovery SystemFantech
Interior LightingJuno
WindowsMarvin Windows and Doors
Doors: Douglas FirSimpson Door Company
Facade claddingTruExterior

Produkt-Spezifikationsblatt
Heat Recovery System
nach Fantech
Interior Lighting
nach Juno
Doors: Douglas Fir
Facade cladding

Soo Nipi Haus

Marcus Gleysteen Architects als Architekten

Das Soo Nipi House liegt auf einer weithin sichtbaren Landzunge am Lake Sunapee und wurde für ein Geschwisterpaar (und ihre Familien) entworfen, das es gemeinsam oder getrennt genießen kann. Unsere Kunden wünschten sich zwei Hauptschlafzimmer und eine Vielzahl von Versammlungsräumen. Sie wollten die Grundfläche kompakt halten, aber dennoch jeden Raum mit der Landschaft verbinden.

photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen
photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen

Die Masse des Soo Nipi House bestehen aus drei Teilen. Der Grundriss besteht aus zwei Hauptschlafzimmern, beide mit spektakulärem Seeblick, und einem gemeinsamen, loftartigen Hauptwohnbereich. Der Hauptwohnbereich ist in Zonen zum Kochen, Essen und Entspannen unterteilt. Große Schiebetüren, die sich öffnen lassen, schaffen eine sinnliche Verbindung zum Ort und ermöglichen es, den Wohnraum nach draußen zu erweitern. Im Inneren ermöglicht die Ausrichtung des Kamins, dass man gleichzeitig die Feuerstelle und die Aussicht genießen kann.

photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen
photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen

Die Innenräume sind intim und handgefertigt. Die handwerklich gefertigten Fliesen in der Küche sowie die Balken, Decken und Wände aus Douglasienholz zeugen von der Sorgfalt und dem Können ihrer Schöpfer: lokale Hersteller und Bauherren, die ihr Handwerk beherrschen.

photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen
photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen
photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen

Das ursprüngliche Haus der Geschwister an dieser Stelle wurde durch ein Feuer zerstört, das durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Sträucher, Bodendecker und eine Reihe von Bäumen in der Umgebung gingen dabei leider ebenfalls verloren. Jetzt beleben einheimische Pflanzen das zerstörte Gelände, während eine Pergola aus Granit und Douglasien einen Sichtschutz und Schatten für die Hauptwohnräume bietet. Der Großteil des Daches ist mit einer Photovoltaikanlage bedeckt, die auf eine Netto-Null-Energieversorgung ausgelegt ist. Das gesamte Trinkwasser wird aus einem Brunnen vor Ort gewonnen. Ein System aus Fallrohren, Regengärten und einem Trockenbrunnen sammelt die Abwässer, um die Erosion zu kontrollieren und den natürlichen Grundwasserspiegel wieder aufzufüllen.

photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen
photo_credit Marcus Gleysteen
Marcus Gleysteen

Read story in EnglishPortuguêsEspañolFrançais and Italiano

Projekt-Kredite
Featured Projects
Latest Products
News