The Eatery

The Eatery

Architekt
NEUHAUSL HUNAL s.r.o.
Standort
U Uranie 18, 170 00 Prague 7, Czechia | View Map
Projektjahr
2018
Kategorie
Restaurants
Studio Flusser
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
Chairs and Tables PEDRALI
ToiletsLaufen
Lighting LOFTLIGHT
TilesRAKO - LASSELSBERGER
Water taps Sapho

Produkt-Spezifikationsblatt
Chairs and Tables
Toilets
nach Laufen
Lighting
nach LOFTLIGHT
Water taps
nach Sapho

Das Eatery

NEUHAUSL HUNAL s.r.o. als Architekten

Das neue Prager Bistro deutet mit seinem doppeldeutigen Namen auf das Hauptkonzept des Projekts hin: Die Architektur schafft eine Bühne für eine Haute Cusine Performance und das Restaurant wird zum Theater. Die Hauptprinzipien der Architektur - Rationalität, Kontrast, Aufrichtigkeit, Mäßigung, Transparenz und moderne Interpretation der (tschechischen) Klassik - stehen im Einklang mit der gastronomischen Philosophie dieses Fine-Dining-Unternehmens.

 

Layout und Bedienung
Die offene Küche ist das Herzstück des kompakten Restaurantraums, der mit durchgehenden Polsterbänken ausgekleidet ist. Hohe Sitzgelegenheiten rund um die Küche ermöglichen das Beobachten der Zubereitung der Speisen und Gespräche mit den Köchen. Das Fehlen einer traditionellen Bar wird durch den freistehenden Arbeitsplatz der Kellner direkt vor dem Eingang kompensiert. Die halbtransparente Wand trennt sanft den Weinkeller und die legere Garderobe. Die rationelle Organisation aller Abläufe unterstützt deren Übersichtlichkeit für die Nutzer.

 

Materialien
Ein ungewöhnlicher Einsatz gängiger Materialien definiert klar die einzelnen Funktionen und bildet einen unorthodoxen Kontext. Die Freilegung von tragenden Stahlbetonkonstruktionen definiert den vorherrschenden strengen Charakter, der durch sorgfältig ausgewählte Möbel und rohe Holzwolleplatten unterstützt wird. Diese Holzzementplatten ohne Bearbeitung erfüllen eine akustische Funktion und verweisen auch auf die Steinverkleidung der Gebäudefassade. Gewöhnliche hohle, vertikal verlegte Betonblöcke bilden ein Raster aus unbearbeiteten Halbwänden. Weiße Keramikfliesen und rostfreier Stahl des gastronomischen Bereichs kontrastieren mit der monochromen Rohheit des Gastraums. Alles wird durch minimale grafische Identität unterstrichen. Bewusst unfertige Gipskarton-Trennwände im Korridor bilden einen leicht schockierenden Übergang von Grautönen zum schwarz-weißen Minimalismus der Toiletten.

 

Beleuchtung
Mehrere Beleuchtungsarten unterstützen Materiallösung und Funktionen: dezente Betonlampen schaffen eine intime, warme Atmosphäre an jedem Tisch für die Gäste, während kaltes, starkes Licht den hygienischen und technischen Charakter der Servierräume betont. Die flächige Beleuchtung der Spanndecken im Flur und in den Toiletten bildet einen starken Gegensatz zu den Wandmaterialien. Die Hintergrundbeleuchtung der Weinbar schafft ein zartes Farbenspiel und ist die einzige "Dekoration" des Raumes.

 

Fazit
Das Bistro befindet sich im Erdgeschoss eines Verwaltungsgebäudes aus den 90er Jahren, in dem sich ursprünglich (und paradoxerweise) ein Laden mit Inneneinrichtung befand. Während des gesamten Prozesses war es wichtig, die strikte Einfachheit der Räume und Prinzipien beizubehalten. Das kompromisslose Ergebnis basiert auf einer nahezu idealen, intensiven Zusammenarbeit mit den zukünftigen Raumnutzern.
 
Verwendetes Material :
1. Stühle - Pedrali
2. Tische - Pedrali
3. Beleuchtung - Loftlight
4. Toiletten - Laufen
5. Kacheln - Rako
6. Wasserhähne - Sapho

Dieser Artikel ist in mehreren Sprachen verfügbar.
Teilen oder Hinzufügen von The Eatery zu Ihren Sammlungen
Mighty Buildings Office
nächstes Projekt

Mighty Buildings Office

Büros
Moscow, Russia - Bau abgeschlossen in 2021
Projekt anzeigen