Wohnen am Frankfurter Tor

Wohnen am Frankfurter Tor

Architekt
GBP Architekten
Standort
Friedrichshain, Berlin, Germany | View Map
Projektjahr
2017
Kategorie
Wohnungen

Gehäuse
Anastasia Hermann

Urban Living Für Studenten

GBP Architekten als Architekten

Das Objekt Wohnen am Frankfurter Tor befindet sich an einem exponierten Standort im Bezirk Friedrichshain inmitten eines Wohn- und Geschäftsviertels mit typischen Berliner Mietshäusern. Es grenzt überdies an das vom Architekten Hermann Henselmann konzipierte denkmalgeschützte Gebäudeensemble entlang des Straßenzuges Karl-Marx-Allee / Frankfurter Allee.

 

Durch den Umbau entstand ein Wohnungsensemble mit insgesamt 567 Wohneinheiten, davon 485 Studentenwohnungen und 82 Mikroapartments.

 

Das rund 10.400 m² große Grundstück liegt an einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Berlins und ist parallel zur Warschauer Straße mit einem in L-Form ausgerichteten Bürogebäude bebaut. Das bisher ausschließlich als Bürogebäude genutzte sechsgeschossige Bestandsgebäude wurde ca. 1974 als System- Stahlbetonfertigteilbau in geschlossener Stahlbetonskelettbauweise errichtet. Stahlbetonstützen entlang der Außenwände und im Inneren des Gebäudes sowie die Stahlbetondecke bilden die grundlegende Tragstruktur. Es wurde vollständig entkernt und erhielt im Zuge des Umbaus ein zusätzliches Staffelgeschoss. Im Innenhof wurden außerdem zwei Neubauten in Stahlbetonbauweise als Gartenhäuser errichtet.

 

Die Außenwände erhielten ein mineralisches Wärmedämmverbundsystem mit Glattputzoberfläche, das die aktuellen Brandschutzanforderungen deutlich übertrifft. Fenster- und Türen der Fassade bestehen aus thermisch getrennten Aluminiumprofilen mit einer 3-Scheiben-Isolierverglasung. Alle Fenster sind mit einem elektrisch betriebenen Sonnenschutz aus Textilscreens ausgestattet. Die Farbgestaltung der Fassade verweist,mit grünen Krakeelen und dem dunkelgrünen Staffelgeschoss, auf die Kupferdächer der Türme am Frankfurter Tor. Ergänzend dazu sind die Fassadenprofile miteiner transparenten Pulverbeschichtung mit Rohstahleffekt versehen. Die Fenster haben eine horizontale Sprossenteilung erhalten, die sich wieder an die angrenzenden Türme anlehnt.

 

Der Innenhof ist als grüne Oase multifunktional gestaltet. An den Randbereichen des Bestandsgebäudes und der Neubauten gruppieren sich in Korrespondenz mit der inneren Nutzung vereinzelte Terrassenaußenbereiche. Es sind ausgedehnte Grünflächen zur Erholung, Gemeinschaftsplätze, Sitzinseln und viele Fahrradstellplätze vorhanden. Ergänzend wird die Nutzung der Außenbereiche durchTerrassen für kleine Sitzbereiche und gastronomische Einrichtungen offengehalten.

 

Die großzügige Studentenlobby im Erdgeschoss dient als zentraler Anziehungspunkt und lädt durch diverse Nischen zum Verweilen ein. Sie bietet ideale Bedingungen für Gemeinschaftskonzepte und kann dementsprechend flexibel genutzt werden. Der in Anlehnung an Boutiquehotels konzipierte Eingangsbereich umfasst weitere öffentlich zugängliche Flächen wie Seminar- und Eventflächen, Waschsalonund Einzelhandelsflächen, Fitness-Studio und Deli/Restaurant. Den Bewohnern wird ermöglicht, sich zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Studentenwohnungen selbst verfügen über eineeigene Küchenzeile und ein Bad in individuellem Design.

 

Das Ensemble wird durch die Mikroapartments ergänzt,die einen privaten Eingangsbereich mit einer Licht- und Waldinszenierung erhielten. Die Apartments sind zwischen25m² und 39m² groß und mit komfortabelster Ausstattung und Custom-Made Möbeln liebevoll gestaltet.

Dieser Artikel ist in mehreren Sprachen verfügbar.
Projekt-Kredite
Produkt-Spezifikationsblatt

GBG HEADQUARTERS. OFFICE SPACES
nächstes Projekt

GBG HEADQUARTERS. OFFICE SPACES

Büros
Chișinău, Moldova - Bau abgeschlossen in 2021
Projekt anzeigen