Storefront in Amsterdam by Dok architecten features sculpted facade of hand-molded bricks
Arjen Schmitz

Schaufenster in Amsterdam von Dok architecten mit skulpturaler Fassade aus handgeformten Ziegeln

24 Mai 2024  •  Nachrichten  •  By Ronnie Weessies

Die italienische Modemarke Dolce & Gabbana hat ein Geschäft in der Amsterdamer P.C. Hooftstraat eröffnet. Die markante Fassade, die von dem lokalen Büro Dok architecten entworfen wurde, ist inspiriert vom Bild einer "taffen Dame auf hohen Absätzen".

Die Fassade ist mit schrägen Flächen gestaltet, die ein dynamisches Schattenspiel erzeugen und ein Gleichgewicht zwischen Kraft und Eleganz schaffen. Laut Dok architecten überträgt die robuste Figur der Frau ihre Kraft auf die "langen Beine" des Sockels, die dann auf sehr schmalen "hohen Absätzen" auf dem Boden ruhen.

photo_credit Arjen Schmitz
Arjen Schmitz
photo_credit Arjen Schmitz
Arjen Schmitz
photo_credit Dok architecten
Dok architecten

Diese auffällige Hülle ist aus traditionellen handgeformten Ziegeln gefertigt, die in einem alten Ringofen gebrannt wurden. Die Ziegel wurden im Läuferverband zu bis zu drei mal vier Meter großen Blöcken zusammengesetzt, die dann mit einer 3D-Fräsmaschine in ihre endgültige Form gebracht wurden. Diese Blöcke wurden vor Ort gestapelt und von Hand fertiggestellt.

Neben dem Mauerwerk weist die Fassade große, leicht schräg gestellte Glasflächen auf, die das Zusammenspiel der schrägen Flächen verstärken. Diese Designwahl führt zu einer einzigartigen Reflexion der Umgebung im Glas, wie Dok architecten anmerkt.

photo_credit Dok architecten
Dok architecten
photo_credit Arjen Schmitz
Arjen Schmitz
photo_credit Arjen Schmitz
Arjen Schmitz
photo_credit Dok architecten
Dok architecten

Hinter der Fassade wurde ein bestehendes Gebäude über dem Kellergeschoss umgebaut, wobei der Entwurf von Gietermans & Van Dijk Architecten stammt. Im Erdgeschoss und im ersten Stock befinden sich die Einzelhandelsflächen von Dolce & Gabbana, während in den beiden oberen Stockwerken Wohneinheiten vorgesehen sind. Gietermans & Van Dijk waren auch an der Gestaltung von zwei anderen prominenten Gebäuden in der P.C. Hooftstraat beteiligt: Crystal Houses in Zusammenarbeit mit MVRDV und P.C. Hooftstraat 138 mit UNStudio.

photo_credit Dok architecten
Dok architecten
Bildunterschrift