Hippolytushaus Community Centre

Hippolytushaus Community Centre

Architekt
ATELIER BRÜCKNER
Standort
Hippolytusstraße 47, 53842 Troisdorf, Germany | View Map
Projektjahr
2019
Kategorie
Gemeindezentren
Daniel Stauch
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
Linoleum - Marmoleum FrescoForbo Flooring Systems
Tiles - Pro ArchitecturaVilleroy & Boch AG
Narrow beechwood panelsPollmeier Massivholz
Mineral Coating - Rheodur SiC-MegaplanChemotechnik
Dry constructionSAINT-GOBAIN RIGIPS

Produkt-Spezifikationsblatt
Linoleum - Marmoleum Fresco
Tiles - Pro Architectura
Narrow beechwood panels
Mineral Coating - Rheodur SiC-Megaplan
Dry construction

Gemeindezentrum "Hippolytushaus"

ATELIER BRÜCKNER als Architekten

Das katholische Pfarrzentrum "Hippolytushaus" setzt einen prominenten städtebaulichen Akzent am Stadteingang zu Troisdorf, nahe Bonn. Es ist Teil eines Bauensembles der Erzdiözese Köln, zu dem, neben dem historischen Kirchengebäude St. Hippolytus, auch der Kindergarten "Familienzentrum Hippolytusgarten" gehört. Beide Neubauten stammen von den Stuttgarter Architekten ATELIER BRÜCKNER.

 

Das Pfarrzentrum ist als sternförmig ausstrahlendes Stadttor konzipiert. Es hat drei Gebäudefronten. Große, vollflächig verglaste "Tore" bilden eine einladende, raumhaltige Geste. Sie konzertiert sich im Zentrum des zweigeschossigen Flachbaus. Am Boden ist ein gleichschenkliges Dreieck ablesbar. Im Obergeschoss betont zudem ein kreisförmiges Oberlicht die Zentrierung.

 

Das Gebäude spielt mit dem Kontrast aus fließendem, sich großzügig öffnendem Raum und geschlossenen Wandflächen: Den Grundriss spannen drei gleichförmige Gebäudeflügel auf. Sie flankieren den weiträumigen, lichtdurchfluteten Bereich im Gebäudeinneren und nehmen die Nebenräume des Stadttors auf. Mit Holzlamellen bekleidet, wirken die Flügel als homogen geschlossene Einheiten. Ihre strengen Außenansichten erscheinen durch einen konkaven Schwung dynamisch.

 

An den Gebäudefronten leiten die Außenwände und die auskragende Sichtbetondecke des Flachbaus in das Gebäude. Hier setzt sich die Wandbekleidung ununterbrochen fort. Schmale, raumhohe Paneele aus Baubuche prägen das Raumbild und geben der Räumlichkeit ihre Atmosphäre. Nebenräume und Einbauten sind dezent in Weiß gehalten. Die Farbgebung des Bodens in anthrazitgrau nimmt Bezug auf den Steinbelag des Außenraumes. Der umgebende, neu gestaltete Platz scheint gleichsam durch das Gebäude zu fließen.

 

Das rund 1200 Quadratmeter große Pfarrzentrum bildet einen öffentlich zugänglichen Anziehungspunkt, geeignet für vielfältige Nutzungen: Über die großzügigen „Tore“ erschließen sich ein Foyerbereich mit vorgelagertem Windfang und zwei abtrennbare Säle für kulturelle Veranstaltungen der pastoralen Arbeit und für das Tafelcafé. Die Nebenräume nehmen das Treppenhaus, Lagerflächen und Sanitäreinrichtungen auf. Zudem befinden sich im Erdgeschoss eine großzügige Küche und die Beratungsstelle des Lotsenpunkt e.V.

 

Im Obergeschoss sind zehn Arbeitsplätze der Pastoralgemeinschaft Troisdorf sowie ruhige Besprechungsbüros und ein lichtdurchfluteter Versammlungsraum verortet. Er öffnet sich Richtung Westen und bietet Ausblick auf das neu angelegte, öffentliche Grün zwischen Kindergarten und Kirchengebäude.

 

Das dreiteilige Bauensemble kann sich im heterogenen Umfeld als starke Einheit behaupten und tritt in Dialog mit der Stadt. Das Gemeindezentrum wirkt als Stadttor und wird zum urbanen Treffpunkt für die gesamte Stadtgemeinschaft.

Dieser Artikel ist in mehreren Sprachen verfügbar.
Teilen oder Hinzufügen von Hippolytushaus Community Centre zu Ihren Sammlungen
Weekend house, Bazel
nächstes Projekt

Weekend house, Bazel

Privathäuser
Bazel, Kruibeke, Belgium - Bau abgeschlossen in 2019
Projekt anzeigen