Villa Kameleon

Villa Kameleon

Architekt
FELT architecture& design
Standort
Langebaan 91, Zoersel, Belgium | View Map
Projektjahr
2021
Kategorie
Pflegeheime
Stijn Bollaert
Produkt-Spezifikationsblatt

ElementMarkeProduct Name
ScreensRENSON
WindowsReynaers Aluminium
VeneerDecospan
Floor tilingMosa
BricksWienerberger
Interior tilingAgrob Buchtal

Produkt-Spezifikationsblatt
Screens
Floor tiling
nach Mosa
Bricks
Interior tiling
nach Agrob Buchtal

Villa Kameleon, Zoersel

FELT architecture& design als Architekten

Dieses Pflegeheim in der kleinen Gemeinde Zoersel wurde auf Initiative eines privaten Bauherrn entworfen. Sie gingen eine Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation Emmaus ein, um ein Wohnprojekt für die Enkelin der Familie und acht weitere Bewohner mit einer geistigen Behinderung zu entwickeln.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Das schöne Baugrundstück befindet sich in der Nähe der Domäne Monnikenheide, am Übergang zwischen einem Wald und einem Wohngebiet. Der grüne Charakter des Grundstücks wurde so weit wie möglich erhalten, und das neue Haus wurde als rationales und hyperkompaktes Volumen mit einem erkennbaren sechseckigen Grundriss entworfen.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Das Gebäude wurde sorgfältig in den Wald hineingestellt, wobei besonders darauf geachtet wurde, die Nähe der Bäume an den meisten Seiten des Gebäudes zu erhalten und auf der Südseite des Hauses einen offeneren Bereich zu schaffen, um einen ausreichenden Lichteinfall zu gewährleisten. Die facettierten Fassaden wechseln zwischen hellgrauem Putz und verschiedenen Schattierungen von grün glasierten Fliesen. Dieses einfache Spiel mit Rhythmus und Materialität bricht das Volumen des Gebäudes auf und ermöglicht es ihm, von jeder Seite eine andere Beziehung zu seiner Umgebung herzustellen.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Für die Innenräume wurde eine warme und wohnliche Farb- und Materialpalette sorgfältig zusammengestellt. Eine zentrale Halle mit einer Wendeltreppe bildet das Herzstück des Gebäudes. Um sie herum sind sechs identische Studios im ersten Stock angeordnet. Das Erdgeschoss beherbergt die Gemeinschaftsbereiche und drei weitere Studios, wobei besonders auf eine integrale Zugänglichkeit geachtet wurde.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Um die allzu rechteckigen und allzu funktionalen Räume zu vermeiden, die meist für die Architektur des Gesundheitswesens entworfen werden, befindet sich jedes Studio an einer Ecke des sechseckigen Grundrisses. Dieser zusätzliche Winkel verleiht den Studios eine doppelte Ausrichtung mit zwei verschiedenen Blicken auf die Landschaft und eine auffallend funktionale Anordnung. Im Gegensatz zu den üblichen Pflegezimmern wurden die Bäder an die Fassade verlegt, so dass sie vom einfallenden Tageslicht profitieren.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Eine Kuppel über der zentralen Halle bringt Licht in das Herz des Gebäudes und bietet einen Blick auf den Himmel und die Baumkronen.

photo_credit Stijn Bollaert
Stijn Bollaert

Read story in EnglishEspañolFrançaisItaliano and Português

Projekt-Kredite
Stability / engineering
Featured Projects
Latest Products
News